Veranstaltung - Details
Titel Besuch im Hörfunkarchiv des Bayerischen Rundfunks
Beginn 24.06.2014 / 18:00 Uhr
Ende 24.06.2014 / 20:00 Uhr
Referenten Herr Jan Strack
MAID Koordinator/in Frau Viola Faulhaber
Veranstaltungsort Bayerischer Rundfunk
Zusatzinfos zum Ort Treffpunkt: Empfang am Haupteingang Hopfenstraße, Ecke Marsstraße.
Interessensgebiete
Beschreibung Massendigitalisierung analoger Tonbänder: Einführung in den neuen Digitalisierungsprozess der Hörfunkarchive des Bayerischen Rundfunks.

Der Bestand der Hörfunkarchive des Bayerischen Rundfunks umfasst etwa 360.000 analoge Tonbänder mit Aufnahmen bis zum Jahr 2006. Etwa ein Drittel der Tonbänder konnte bereits vor dem Massendigitalisierungsprojekt innerhalb von etwa zehn Jahren nach und nach digitalisiert und in das Integrierte Digitale Audioarchivsystem (IDAS) überführt werden. So können die ursprünglich analogen Audio-Inhalte auch in der seit Jahren komplett digitalen Produktions- und Sendeumgebung des BR weiterhin eingesetzt werden.

In dem im Jahr 2012 gestarteten Massendigitalisierungsprojekt soll die Digitalisierung der verbliebenen 240.000 analogen Tonbänder nun innerhalb von fünf Jahren abgeschlossen werden, um auch sie den Nutzerinnen und Nutzern der Hörfunkarchive in digitaler Form anbieten zu können. Die Audio-Digitalisierungsstraße – bestehend aus acht parallel betriebenen Bandmaschinen und einer softwarebasierten Steuer- und Digitalisierungseinheit – steht im Zentrum des neuen, beschleunigten Digitalisierungsprozesses. Sie wurde über Schnittstellen komplett in die bestehende IT-Systemlandschaft der Hörfunkarchive integriert.

Um die Effizienz des abteilungsübergreifenden Digitalisierungsprozesses weiter zu erhöhen, wurden die aufeinander folgenden Arbeitsschritte „Digitalisierung“ und „Audiobearbeitung“ konsequent voneinander getrennt. Neben der systematischen Vorgehensweise der Hörfunkarchive können Nutzerinnen und Nutzer die Digitalisierung von Tonbändern – beispielsweise für einen anstehenden Sendeeinsatz – auch gezielt in Auftrag geben und den Bearbeitungsstand online verfolgen.

Im seinem Vortrag stellt Jan Strack den Digitalisierungsprozess für analoge Tonbänder und die daran beteiligten Systeme vor und gibt einen Überblick über den bisherigen Projektverlauf. Im Anschluss findet eine Führung durch das Schallarchiv und eine Besichtigung der Digitalisierungsstraße während des laufenden Betriebs statt.
Teilnahmegebühr kostenlos
[zurück]
 
 

© 2018 rueckenwind.com | all rights reserved